Startseite



come-on.de 13.Jan 2017

Spende: Intensivstation mögliche Alternative für Reha-Sport-Verein

Artikel Online lesen bei come-on.de
https://www.come-on.de/lennetal/balve/spende-intensivstation-moegliche-alternative-reha-sport-verein-balve-7219380.html

Startseite



Westfalenpost Online 13.Jan 2017

Rehasport demnächst in alter Intensivstation

Artikel Online lesen bei Westfalenpost
http://www.wp.de/staedte/balve/rehasport-demnaechst-in-alter-intensivstation-id209256779.html?__pwh=EyVDqyLpflePI2JPS6TRQw%3D%3D



WAZ Online 07.Nov 2016

Reha-Sport-Verein Balve krempelt Vorstand um

Artikel Online lesen bei WAZ
http://www.derwesten.de/staedte/balve/reha-sport-verein-balve-krempelt-vorstand-um-id12339664.html



Westfalenpost , Freitag 18.12.2015



Süderländer Volksfreund, Freitag 18.12.2015



Süderländer Volksfreund, Sonnabend 31.10.2015



Westfalenpost "BALVER NACHRICHTEN", Freitag 30.10.2015



Lennespiegel, Dienstag 22.09.2015

„Stern des Sports“ für Tag des Balver Sports

Christoph Tyralla übergab den "Kleinen Stern des Sports in Bronze" an Hans-Peter Drilling (3.v.l.) von der SG Balve/Garbeck. Waltraud Krekel und Ralf Kaufels (links) vom Stadtsportverband sowie Ursula Tigges und Birgit Schröer (rechts) vom Reha-Sport-Verein Balve freuten sich über Platz zwei.

Christoph Tyralla übergab den “Kleinen Stern des Sports in Bronze” an Hans-Peter Drilling (3.v.l.) von der SG Balve/Garbeck. Waltraud Krekel und Ralf Kaufels (links) vom Stadtsportverband sowie Ursula Tigges und Birgit Schröer (rechts) vom Reha-Sport-Verein Balve freuten sich über Platz zwei

Neuenrade. Freuen durfte sich jetzt die SG Balve/Garbeck stellvertretend für die Gemeinschaft der Balver Sportvereine, die beim Tag des Balver Sports 2014 aktiv war. Denn Christoph Tyralla, Teilmarktleiter der Volksbank im Märkischen Kreis, verlieh dem Verein jetzt in der Geschäftsstelle Neuenrade den „Kleinen Stern des Sports in Bronze“. Punktgleich auf dem zweiten Platz landeten der Stadtsportverband Neuenrade und der Reha-Sport-Verein Balve.

Fünf Vereine aus dem Bereich Neuenrade und Balve hatten sich um die „Sterne des Sports“ beworben. Eine Jury, zusammengesetzt aus Vertretern der Volksbank im Märkischen Kreis, des Stadtsportverbands und der Presse, hat sich die Arbeit nicht leicht gemacht und die Auswahl unter größter Sorgfalt getroffen. „So eng war es noch nie“, konnte Christoph Tyralla bei der Siegerehrung berichten. Denn die SG Balve/Garbeck gewann mit gerade einmal einem Punkt Vorsprung. Der Stadtsportverband Neuenrade und der Reha-Sport-Verein Balve hatten am Ende sogar die gleiche Punktzahl.

Im September 2014 war es der Gemeinschaft der Balver Sportvereine unter der Führung der Jugendabteilung der SG Balve/Garbeck und der Schirmherrschaft der Stadt sowie des Stadtsportverbandes gelungen, den „Tag des Balver Sport“ wiederzubeleben. 200 aktive Sportler und über 400 Besucher kamen, um die umfangreiche Balver Sportlandschaft aktiv zu erleben und kennenzulernen. Die Auszeichnung, die es dafür nun gab, ist mit 350 Euro dotiert und sie ist zugleich die Eintrittskarte für die nächste Runde im Wettbewerb um die „Sterne des Sports“. Damit hat sich der Verein auch auf Bankebene qualifiziert. Dort wird eine Jury den Gewinner des „Großen Stern des Sports in Bronze“ küren. Hans-Peter Drilling, der als einer der Hauptorganisatoren des Tag des Balver Sports den Preis entgegennahm, versprach, das Geld für den nächsten Aktionstag oder eine andere Maßnahme, von der alle Vereine profitieren, einzusetzen.

Der Stadtsportverband Neuenrade hatte die Jury mit dem Tag des Sportabzeichens überzeugt und der Reha Sport Verein mit seinem Demenz-Sport-Angebot in Balve. Beide Vereine erhalten 250 Euro für die Vereinskasse. „Die Jury war wieder einmal überrascht und fasziniert, welche großartigen Ideen von den Vereinen, über das laufende Angebot hinaus neu kreiert und wie diese Ideen mit viel Elan in die Tat umgesetzt werden”, resümierte Christoph Tyralla.

Initiiert durch den Deutschen Olympischen Sportbund und die Volksbanken Raiffeisenbanken werden die „Sterne des Sports“ seit 2004 vergeben. Inzwischen hat sich der Wettbewerb zu einem gesellschafts-politischen Event entwickelt, dessen alljährlicher Höhepunkt die Auszeichnung der „Sterne des Sports“ in Gold ist. In den vergangenen Jahren haben die Bundeskanzlerin und der Bundespräsident im Wechsel die Bundessieger persönlich ausgezeichnet.

22. September 2015  Lennespiegel

Startseite



Süderländer Volksfreund 12/14

<< | 1/1 | >>

Administration